Veröffentlicht von Saskia Hellmig Am 15 - Januar - 2019

auch in diesem Jahr haben wir vergangenen Samstag mit insgesamt 70 Helfern der Jugendfeuerwehr in Halle, der Jungen Union und mit 19 Helfern der Kirchengemeinde die Weihnachtsbäume in Halle und Umgebung eingesammelt.

Aber was macht man bei dieser Aktion überhaupt?
Wie oben erwähnt sammeln wir von allen in Halle, Künsebeck, Hörste, Bokel und Hesseln wohnenden die Weihnachtsbäume ein, sofern sie diese an den Straßenrand stellen. Dazu fahren 4-6 Personen auf einen der 9 Trecker mit. Meist sammeln 1-2 Leute die Spenden ein, 1-2 tragen die Tannebäume zum Anhänger und geben sie den 1-2 oben stehenden Personen an, diese stapeln die Bäume soweit es eben geht. Ist der Anhänger voll werden die Weihnachtsbäume beim Bauhof abgeladen und das Spielchen geht von vorne los.

Bei all der Anstrengung und dem diesjährigen Regen haben wir viel Freude daran, grade bei der Rückfahrt zum Bauhof wo man teils zwischen den Bäumen sitz. Außerdem hat man vom Anhänger aus einen ganz neuen Blick auf die Straße und die Gärten.

Für unser leibliches wohl ist natürlich auch gesorgt. Um 12 Uhr finden sich alle Helfer bei der Feuerwehr ein wo es dieses Jahr Hot Dogs gab.

Alles in allem war es dieses Jahr eine witzige und fröhliche Aktion wobei noch ca. 4.500 Euro zusammen kamen. Dieses Geld wird unter den drei Gruppen natürlich aufgeteilt.

Wir freuen uns aufs nächste Jahr wo das ganze Spielchen von vorne losgeht 😉